Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration Login + Create my blog

Viertägiges Superjumboloanser Makrelenfest schon am ersten Tag gut besucht

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Dass sich das Makrelenfest des Anglervereins Veitshöhheim schon seit über einem halben Jahrhundert sehr großer Beliebtheit erfreut, bestätigte sich am Freitagabend einmal mehr zu Beginn seiner 57. Auflage.

Erstmals nicht zu Beginn, sondern am Ende der Ferien und bereits freitags gestartet, waren die 320 Sitzplätze im Außenbereich gleich in der ersten Stunde schon gut belegt.

Neuerungen gab es auch dadurch, dass der Anglerverein das Fest erstmals gemeinsam mit dem Veitshöchheimer Carneval-Club 1966 e.V. (VCC) veranstaltet.

Die Domäne der Angler sind natürlich die traditionell über der glühenden Holzkohle gegrillten, durchschnittlich 500 Gramm schweren Makrelen, die sich schon am ersten Tag einer starken Nachfrage erfreuten. Für die vier Tage hat der Verein 1,5 Tonnen, das sind an die 3.000 Exemplare der in der irischen See gefangenen Makrelen geordert.

 

 

 

Aus dem Festzelt ausgelagert sind nun in eine Hütte die frisch zubereiteten Lachs-, Matjes-, Bismarck- und Fischsalatbrötchen. Für den nur 75 Mitglieder zählenden Anglerverein sind in ihrem Zuständigkeitsbereich an die 50 Helfer an den vier Tagen im Einsatz.

 

Der VCC übernimmt voll den Bierausschank im Wagen im Freien 

 

und die Bewirtung im Festzelt mit kalten und warmen Speisen wie Pulled Pork, Bratwürste und Steaks und weitere Schmankerl sowie eine Kaffeetheke mit leckeren hausgemachten Kuchen an allen Festtagen.

So kurz nach dem Weinfest im Rokokogarten war es für das Präsidium des VCC eine große Herausforderung, dafür 100 Mitglieder für die vier Festtage zu rekrutieren.

Zum Gelingen des Festes trägt auch eine ansprechende musikalische Unterhaltung im Festzelt bei. So sorgte heute zur Eröffnung das Musikduo Charly  Neuland und Erwin Kopp für tolle Stimmung.

Neu ist heuer auch die Aufstellung eines zweiten kleinen Festzeltes, in dem an die 200 Personen Platz haben.

Die kleinen Gäste können sich in einer großen Hüpfburg austoben.

Am Samstag startet das Makrelenfest bereits um 15 Uhr. Ab 18 Uhr sorgen die „FrankenBengel“ für Stimmung auf dem Festplatz.

Der Festsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen und Weißwurstfrühstück.

Ab 11 Uhr spielt das Senioren-Orchester des Nordbayerischen Musikbundes für die Gäste.

Am Abend, ab 17 Uhr, sorgt DJ Ralf mit einem bunten Mix durch die musikalischen Jahrzehnte für Unterhaltung.

Am Montag wird von den Veranstaltern ab 15 Uhr ein „Seniorenkaffee“ angeboten. Der Festbetrieb läuft ab 16 Uhr. Ab 18 Uhr sorgt wie zur Eröffnung noch mal  das Musikduo Charly Neuland und Erwin Kopp für eine gute Stimmung.

Fotos (c) Dieter Gürz